Thailands größtes Kunststoff-Recyclingwerk

Thailands größtes Kunststoff-Recyclingwerk

15.09.2022

Die Alpla Group und PTT Global Chemical haben in Thailand das Recyclingwerk Envicco eröffnet.


Nach 18 Monaten Bauzeit haben der Verpackungsspezialist Alpla und das Chemieunternehmen PTT Global Chemical mit dem Joint Venture „Envicco“ Thailands größtes Recyclingwerk seiner Art in einer Wirtschaftszone an der Küste der südöstlichen Provinz Rayong eröffnet: Die Jahreskapazität des Werks soll bei 30.000 Tonnen recyceltem, lebensmitteltauglichem PET und 15.000 Tonnen recyceltem HDPE liegen. Das Werk befindet sich nach Angaben der Unternehmen auf einem rund 90.000 Quadratmeter großen Grundstück im Industriepark Map Ta Phut, so dass noch viel Raum für zukünftige Kapazitätserweiterungen zur Verfügung steht. Alpla sieht in Südostasien eine stark wachsende Nachfrage nach recycelten Materialien. Das Werk sei ein wichtiger Baustein der Recyclingaktivitäten im asiatischen Raum, betont Alpla. Laut Plan will das Unternehmen seit 2021 bis 2025 jährlich durchschnittlich 50 Millionen Euro in den Ausbau der Recyclingaktivitäten investieren. Langfristig will das Unternehmen laut seinem Managing Director Recycling, Dietmar Marin, den Kreislauf von Flasche zu Flasche nicht nur in Thailand forcieren, sondern in ganz Asien und weiteren Regionen der Welt.

 

Quellen:

  • plasticker.de, recyclingmagazin.de (14.9.2022)
  • Foto: © Alpla

Zurück