Joint Venture zum chemischen Recycling

Joint Venture zum chemischen Recycling

27.10.2021

Neste und Ravago gründen ein Joint Venture für chemisches Recycling von gemischten Kunststoffabfällen.

 

Distributeur Neste und Recycler Ravago haben sich über einen Bau einer Anlage für chemisches Recycling im North Sea Port im niederländischen Vlissingen verständigt. Von dort aus sollen gemeinsame globale Aktivitäten im Bereich des chemischen Recyclings ausgehen. Die geplante Anlage für 55.000 Jahrestonnen gemischter Kunststoffabfälle soll laut den Unternehmen den kommerziellen Einsatz des chemischen Recyclings demonstrieren und vorantreiben. Langfristig sei vorgesehen, die globale Verarbeitungskapazität deutlich zu erhöhen und das Joint Venture zu einem führenden Unternehmen für das chemische Recycling zu entwickeln. Grundlage der Anlage soll die thermochemische Verflüssigungstechnik des in den USA ansässigen Unternehmens Alterra Energy bilden. Die strategische Partnerschaft ziele auf eine Kombination dieser Technik mit der Expertise von Ravago beim mechanischen Recycling und dem Know-how von Neste bei der Verarbeitung von Kohlenwasserstoffe ab.

 

Quellen:

  • k-zeitung.de (21.10.2021)
  • Foto: © Peter Buteijn (Luftaufnahme des geplanten Standorts in Vlissingen)

Zurück