Henkel investiert in Fonds für nachhaltige Verpackungen

Henkel investiert in Fonds für nachhaltige Verpackungen

19.04.2022

Der Düsseldorfer Konzern beteiligt sich an einem Investmentfonds mit Fokus auf nachhaltige Verpackungen.


Henkel investiert in einen Fonds für nachhaltige Verpackungen der Risikokapitalgesellschaft Emerald Technology Ventures (Zürich, Schweiz). Der Fonds habe das Ziel, die Entwicklung fortschrittlicher Materialien und industrieller Technologien für nachhaltige Verpackungen voranzutreiben. Mit der Beteiligung erhalte Henkel den Angaben zufolge als Limited Partner Zugang zu zahlreichen Start-ups sowie Bewertungen und Analysen von mehreren tausend Innovationen für nachhaltige Verpackungen. „Verpackungslösungen gehören zu unseren Kerngeschäftsfeldern und Nachhaltigkeit ist seit Jahrzehnten ein integraler Bestandteil unserer Strategie, um Werte für unsere Kunden zu schaffen“, erklärt Paolo Bavaj, Head of Corporate Venturing bei Henkel Adhesive Technologies. „Während der Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren haben wir das starke und vielfältige Expertenteam von Emerald bereits kennengelernt. Wir sind deshalb davon überzeugt, dass sie der richtige Partner sind, um einen Zugang zu einem breitenSpektrum von Start-ups aus Bereichen von Material- und Technologieinnovationen bis hin zu Recyclinglösungen zu erhalten.“ Der Emerald Verpackungsfonds sei der erste und bislang einzige risikokapitalfinanzierte Investmentfonds mit Fokus auf den gesamten Lebenszyklus von Verpackungen. Das Fondskapital werde laut Henkel in die Kategorien Rohstoffe mit geringem ökologischem Fußabdruck, funktionale und intelligente Materialien, Design für Wiederverwendung und Recycling, Sammel-, Sortier-, Reinigungs- und Recyclingtechnologien investiert. Emerald verfügt nach eigenen Angaben über langjährige Erfahrungen in den Bereichen industrielle Technologien und fortschrittliche Materialien sowie über ein breites Netzwerk an Start-ups. Der Fonds für nachhaltige Verpackungslösungen stelle die zunehmend wichtige Rolle der Verpackungsindustrie beim Übergang in eine zirkuläre, kohlenstoffarme Wirtschaft heraus, sagt Gina Domanig von Emerald.
 

Quellen:

  • Plasticker, packreport.de (14.4.2022)
  • Foto: © Henkel

Zurück