GVM-Studie: Recyclingfähigkeit auf 81 Prozent gestiegen

GVM-Studie: Recyclingfähigkeit auf 81 Prozent gestiegen

30.06.2022

Im Auftrag der IK hat die GVM die Recyclingfähigkeit von Verpackungen aus Kunststoff erneut untersucht und deutliche Steigerungen festgestellt.


Laut einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) ist die Recyclingfähigkeit von Haushaltsverpackungen aus Kunststoff im Untersuchungsjahr 2020 auf 81 Prozent gestiegen. Als recyclingfähig gelten laut der im Verpackungsgesetz im Jahr 2020 festgelegten Mindeststandards solche Verpackungen, für die es einen Verwertungspfad gibt, die keine das Recycling behindernden Störstoffe enthalten und deren Materialart von Sensoren in Sortieranlagen erkannt wird. Im Jahr 2016 hatte die GVM schon einmal eine Untersuchung der Recyclingfähigkeit durchgeführt. Damals seien Verpackungen aus Kunststoff zu 75 Prozent recyclingfähig gewesen. Große Fortschritte gebe es vor allem bei der Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen aus dem Gelben Sack, der Gelben Tonne. Diese sei gegenüber dem Jahr 2016 von 66 Prozent auf 74 Prozent gestiegen, wobei die beiden Studien, wie die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen anmerkt, „aufgrund der Fortentwicklung der Bewertungsmethodik nur eingeschränkt vergleichbar sind“. Laut Studie seien auch bei Multilayer-Verpackungen und dem Einsatz recyclingfreundlicher Pigmente Fortschritte zu verzeichnen. Die Ergebnisse der Studie und viele weitere Beispiele zeigten nach Ansicht der IK, dass Industrie und Inverkehrbringer „Design for Recycling“ zu einem Schwerpunkt der Verpackungsgestaltung gemacht haben. Einen negativen Trend, der nach Ansicht der IK den politischen Zielen der Abfallvermeidung und Kreislaufwirtschaft entgegensteht, sieht IK-Geschäftsführerin Dr. Isabell Schmidt im zunehmenden Einsatz wenig recyclingfähiger Papier-Kunststoff-Verbunde. Um den ökologischen Fortschritt im Verpackungsmarkt nicht zu gefährden, plädiere die IK für eine Stärkung der finanziellen Anreize durch das Verpackungsgesetz, so Schmidt. Damit werde das selbst gesteckte Branchenziel von 90 Prozent recycling- oder mehrwegfähigen Haushaltsverpackungen bis zum Jahr 2025 erreichbar.

Quellen:

  • recyclingmagazin.de, PM IK (30.6.2022)
  • Bild: © IK

Zurück