Kunststoffverwertung in Deutschland funktioniert

Kunststoffverwertung in Deutschland funktioniert

07.10.2014

Kunststoffverwertung in Deutschland funktioniert

Frankfurt a. M., 7. Oktober 2014 - Die Kunststoffverwertung in Deutschland funktioniert, hat stabil ein sehr hohes Niveau erreicht und ist auch wirtschaftlich bedeutend. Das zeigen die Ergebnisse der jetzt vorliegenden Studie "Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen in Deutsch­land 2013", die erstmalig auch identifiziert, wofür die gewonnenen Rezyklate eingesetzt werden.

Zusammenfassend ergibt sich aus der Studie für das Jahr 2013 folgen­des Bild: In Deutschland wurden rund 19,8 Millionen Tonnen Kunststoff erzeugt. Zur Herstel­lung von Kunststoffprodukten wurden im Inland rund 10,5 Millionen Tonnen Kunststoff genutzt. Die Kunststoffabfallmenge betrug rund 5,7 Millionen Tonnen. Obwohl die verarbeitete Menge im Vergleich zu 2011 etwas geringer war, stieg die Recyclingmenge auf rund 2,3 Millionen Tonnen (+ 1,3%). Die Kunststoff-Verwertungsquote lag im Jahr 2013 wie schon im Jahr 2011 bei 99 Prozent. Dabei wurden die zu Abfall gewordenen Kunststoffe zu 41 Prozent werkstofflich, ein Prozent rohstofflich und 57 Prozent energetisch verwertet.

RELATED FILES

PM vom 7.10.2014

Go back