Bericht "Kunststoffe in der Umwelt"

Bericht "Kunststoffe in der Umwelt"

14.12.2021

Der im April veröffentlichte Bericht liegt nun auch in englischer Sprache vor. Der Bericht stellt eine Weiterentwicklung des seit Jahren immer wieder aktualisierten Modells „Vom Land ins Meer“ dar, da sich auch die Diskussion in der Fachwelt inzwischen um die Einträge in die Umwelt und deren Verbleib dreht. Einträge ins Meer sind dann nur ein Teil davon, allerdings weiterhin ein wesentlicher. Insofern bringt die BKV auch im nächsten Jahr das Modell zu den Eintragspfaden „Vom Land ins Meer“ mit neuen Daten wieder auf den aktuellen Stand.

 

Das Modell „Vom Land ins Meer“ bietet eine Analyse der Eintragsquellen und -pfade von Kunststoffabfälle in die drei Meere Nordsee, Ostsee und Schwarzes Meer. Das Modell wird stets mit neuen Daten und Erkenntnissen „gefüttert“, so dass dessen Aussagen immer valider werden. Insofern wird es auch im nächsten Jahr wieder eine neue Auflage des Modells geben, das weiterhin über die BKV-Website kostenfrei bestellt werden kann. Auf aktuellem Stand ist auch der Bericht „Kunststoffe in der Umwelt“, der das Modell ergänzt und den Blick um die Einträge in Böden und in Binnengewässer erweitert. Auch hier gilt dieselbe Einschränkung wie beim Modell: Es werden ausschließlich Einträge von Land aus – also das sogenannte Land-sourced Litter – betrachtet. Nicht betrachtet werden Kunststoffeinträge, die etwa mit der Fischerei oder der Schifffahrt (Sea-sourced Litter) zusammenhängen.

 

Der Hauptnutzen des Berichts ist, dass er einen ersten groben Gesamtüberblick über die Größenordnungen der Mengen an Kunststoffen, die in der terrestrischen und aquatischen Umwelt verbleiben, ermöglicht. Dies kann sicherlich als wichtige Grundlage für die Diskussion über mögliche und vor allem wirksame Maßnahmen zur Vermeidung weiterer Einträge von Kunststoffen in die Umwelt von großem Nutzen sein.

 

Der Bericht ist ebenso wie das Modell und einige Sonderbetrachtungen kostenfrei bei der BKV zu bestellen:

 

 

Ansprechpartnerin für dieses Thema ist Stephanie Cieplik (stephanie.cieplik(at)bkv-gmbh.de)

 

Quellen:

  • BKV GmbH
  • Foto: © Pixabay

Zurück