Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Zur Rehabilitierung der Plastiktüte

Ein Hygienecheck der Loma Linda University bringt die Qualitäten in Zeiten von Corona ans Licht.

Laut eines Berichts in der K-Zeitung habe die Studie der südkalifornischen Loma Linda University School of Public Health ergeben, dass Mehrwegtragetaschen, die zwar als umweltschonend gelten, gefährliche Keimträger seien. Sie würden die Verbreitung von Viren beim Einkaufen, wo Lebensmittel, Menschen und Mikroorganismen zusammentreffen, beschleunigen, zumal nur drei Prozent der Nutzer ihre Taschen waschen würden. Auch würden die Taschen die Hygiene-Barriere zwischen privatem und öffentlichem Raum überschreiten. Vor diesem Hintergrund haben die US-Staaten Connecticut und Massachusetts laut K-Zeitung bereits beschlossen, keine Steuern mehr auf Einweg-Kunststofftragetaschen zu erheben und Mehrwegtragetaschen in Supermärkten zu verbieten. Sie sehen Einwegtragetaschen derzeit als die einzige konsequent hygienische Lösung.

Quellen:

  • k-zeitung.de (11.6.2020)
  • Foto: © Fotolia