Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Zum tatsächlichen Wert kompostierbarer Kunststoffe

European Bioplastics kritisiert eine Studie der University of Plymouth, die den Wert biologisch kompostierbarer Kunststoffe falsch darstelle.

Dabei geht es um die in der Presse breit veröffentlichten Ergebnisse der Studie “Environmental deterioration of biodegradable, oxo-biodegradable, compostable, and conventional plastic carrier bags in the sea, soil, and open-air over a 3-year period” von Imogen E. Napper und Richard C. Thompson von der University of Plymouth. Über die Rezeption in der Presse berichteten wir in unserer Presseschau vom 3. Mai 2019. Entgegen der Schlagzeilen mancher Zeitungsberichte würden die Ergebnisse aus Sicht des Verbandes geradezu bestätigen, dass nur zertifizierte Kunststoffe, die dafür konzipiert seien, mit Bioabfall gesammelt und in speziellen Anlagen biologisch recycelt zu werden, die Umwelt geringer belasten, wenn sie gelittert werden. Im Rahmen der Studie wurde das Abbauverhalten fünf ausgewählter Kunststoffbeutel über drei Jahre in verschiedenen Milieus getestet. Dabei habe es sich um zwei oxo-abbaubare Beutel gehandelt, einen fossilen, nicht biologisch abbaubaren Polyethylenbeutel, einen Beutel, der als biologisch abbaubar vermarktet wurde, aber sich nicht als biologisch abbaubar erwiesen hat, und nur ein Produkt, das gemäß der europäischen Norm 13432 kompostierbar zertifiziert sei. Allerdings sei die für diesen Kunststoff konzipierte Kompostierung in einer industriellen Anlage gar nicht getestet worden. Kunststoffprodukte, die als industriell kompostierbar zertifiziert seien, seien keine Lösung für die Verschmutzung der Umwelt durch Plastikabfälle. Sie so zu testen, als ob sie es wären, sei eine Irreführung der Öffentlichkeit. „Es entsteht der Eindruck, dass das Produkt nicht leistungsfähig ist, obwohl die Leistung in der vorgesehenen Umgebung überhaupt nicht getestet wurde", kommentiert Hasso von Pogrell, Geschäftsführer von European Bioplastics.

Quellen:

  • www.european-bioplastics.org (3.5.2019)
  • Foto: BASF