Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Versuchslabor Bornholm

Die dänische Insel Bornholm will die erste restmüllfreie Region in Europa werden.

„Bornholm showing the way - without waste 2032“ – so lautet nach eine Bericht in Euwid der selbstbewusste Titel eines Konzepts, das der kommunale Abfallwirtschaftsbetrieb Bofa der dänischen Insel Bornholm letzte Woche veröffentlicht hat. Hintergrund der neuen Entscheidung der Inselverwaltung sei der Umstand, dass die Müllverbrennungsanlage der Insel im Jahr 2032 abgeschrieben sei. Insofern habe der Abfallwirtschaftsbetrieb vor der Alternative gestanden, in eine neue Müllverbrennungsanlage zu investieren oder aber in ein Konzept, womit die Menge des Restabfalls so gering werde, dass keine Verbrennung mehr erforderlich sei. Für Letzteres haben sich die Verantwortlichen entschieden und wollen sich mit dem neuen Konzept vollständig auf die getrennte Erfassung und Wiederverwendung konzentrieren. Als selbsternanntes Versuchslabor für die Umsetzung einer umfassenden Circular Economy wollen die Bornholmer auch neue Ideen wie intelligente Mülleimer, robotergestützte Sortierung sowie Veränderungen im Verbraucherverhalten für einen besseren Output ausprobieren. Das neue Abfallkonzept füge sich gut in das grüne, naturnahe Tourismus-Konzept ein, das wiederum Teil eines wirtschaftlichen Entwicklungskonzeptes sei.

Quellen:

  • Euwid Recycling und Entsorgung 5/2019 (29.1.2019)
  • Foto: fotolia.com