Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Veränderungen im BASF-Vorstand

Dr. Melanie Maas-Brunner wird mit Wirkung zum 1. Februar 2021 Mitglied des Vorstands der BASF.

 

Der Aufsichtsrat der BASF, Ludwigshafen, hat Dr. Melanie Maas-Brunner mit Wirkung zum 1. Februar 2021 als Mitglied des Vorstands bestellt. Bereits seit 1997 ist Maas-Brunner beim Konzern und leitet dort seit 2017 den Unternehmensbereich Nutrition & Health. Zum 1. Februar 2021 wird sie auch die Position als Chief Technology Officer von Dr. Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender der BASF, sowie die Zuständigkeit für die drei Forschungsbereiche Advanced Materials & Systems Research, Bioscience Research, Process Research & Chemical Engineering sowie BASF New Business übernehmen. 

Mit Melanie Maas-Brunner habe man eine sehr erfahrene Chemikerin und starke Führungspersönlichkeit in den Vorstand berufen, betont Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Kurt Bock. Gleichzeitig dankt Bock dem langjährigen Vorstandsmitglied Wayne T. Smith für seine Leistungen. Smith wird laut BASF zum 31. Mai 2021 aus dem Vorstand, dem er seit 2012 angehört, ausscheiden. Derzeit verantwortet er noch die Bereiche Monomers, Performance Materials, Petrochemicals, Intermediates, Process Research & Chemical Engineering und North America. Seine Aufgaben werde nach einer Übergangsphase zum 1. Juni 2021 das Vorstandsmitglied Michael Heinz übernehmen, während Maas-Brunner dann von Heinz zusätzlich die Aufgaben in den Bereichen European Site & Verbund Management, Global Engineering Services und Corporate Environmental Protection, Health & Safety sowie die Rolle als Arbeitsdirektorin der BASF übernehmen solle. 

Quellen:

  • plastverarbeiter.de (4.1.2020)
  • BASF (18.12.2020)
  • Foto: © BASF