Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Thailand verbietet Einfuhr von Kunststoffabfällen

Mit sofortiger Wirkung hat die thailändische Regierung die Einfuhr von Elektronik- und Kunststoffabfällen verboten.

Die Meldung von Euwid bezieht sich auf Angaben des National News Bureau of Thailand. Demnach seien die thailändischen Häfen ab sofort für Kunststoffabfälle und E-Schrott geschlossen. Nach zahlreichen Sondermüll-Schmuggelversuchen wolle die Zollbehörde laut des regierungsnahen Nachrichtendienstes nun alle Schiffscontainer unter die Lupe nehmen. Die Einfuhren hätten seit Anfang des Jahres 2017 nun 375.000 Tonnen erreicht. Direkte Importe aus Europa hätten 2017 mit rund 16.000 Tonnen nur einen Bruchteil der Gesamtmenge ausgemacht. Allerdings sei die Importmenge aus Europa in 2018 stark nach oben gegangen. Aus der EU sei im ersten Quartal fast genauso viel Material wie im gesamten Vorjahr gekommen.

Quellen:

  • euwid-recycling.de (4.7.2018)
  • Foto: unsplash.com / kinsey