Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

Das neue Stoffstrombild zu Kunststoffen weist erstmalig auch die Mengen der Erzeugung und Verarbeitung von Recyclaten aus.

Recyclingkunststoffe werden immer mehr zu einer Alternative und sind ein wichtiger Rohstoff für neue Kunststoffprodukte. Das zeigen unter anderm die Zahlen aus dem Stoffstrombild zur Kunststofferzeugung, -verarbeitung und -verwertung im Detail: In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 21,8 Millionen Tonnen Kunststoff erzeugt, darunter waren 1,9 Millionen Tonnen Recyclate. Zur Herstellung von Kunststoffprodukten wurden 14,4 Millionen Tonnen eingesetzt, wovon wiederum 1,8 Millionen Tonnen aus Recyclaten bestanden. Die Kunststoffabfallmenge betrug im gleichen Jahr rund 6,2 Millionen Tonnen. Mehr als 99 Prozent wurden wie folgt verwertet: 46,5 Prozent werkstofflich, ein Prozent rohstofflich und 52 Prozent energetisch. Die werkstoffliche Verwertung erreichte im Jahr 2017 ihren bisher höchsten Wert und liegt mit ca. 2,8 Millionen Tonnen um rund 125 Prozent über dem Wert von 1994.

Für die Erhebung mit dem Titel „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017“ wurden mehr als 2.000 Unternehmen aus Kunststofferzeugung, -verarbeitung und -verwertung befragt sowie amtliche und weitere Statistiken herangezogen. Erstellt wurde die Studie von der Conversio Market & Strategy GmbH. Auftraggeber sind die BKV GmbH sowie PlasticsEurope Deutschland, BDE, bvse, Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Kunststoffrohrverband, Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt, Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie sowie die IG BCE – Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie.

Mehr Information: Pressemitteilung der Auftraggeber;

Zum Download der kostenfreien Kurzfassung der Studie und Bestellmöglichkeit der Langfassung