Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

ProgRess III beschlossen

Mit ihrem dritten Ressourceneffizienzprogramm will die Regierung mehr Ressourceneffizienz erreichen.

Auf Vorschlag des Bundesumweltministeriums hat das Bundeskabinett am 17. Juni das dritte Deutsche Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess III) beschlossen. Damit sollen vor allem Unternehmen zu einem sparsameren Umgang mit natürlichen Ressourcen gebracht werden. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen für einen ressourcenschonenderen Konsum besser informiert werden. Mit der Leitidee, die Wirtschafts- und Produktionsweise in Deutschland schrittweise von Primärrohstoffen unabhängiger zu machen, leiste ProgRess einen wichtigen Beitrag, um die deutsche Wirtschaft krisensicherer zu machen, betont Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

Digitalisierung stelle in ProgRess III einen neuen Schwerpunkt dar. Sie erhöhe zwar den Rohstoffverbrauch, biete aber auch Lösungen, um eine Produktion besser und rohstoffeffizienter zu steuern. Unternehmen würden mit den vorgeschlagenen Maßnahmen darin unterstützt, Produkte künftig ressourceneffizient zu gestalten und zu produzieren. Darüber hinaus konzentriere sich ProgRess III auch auf die Sensibilisierung der Bevölkerung, die umfassend und transparent informiert werden solle, um auf Langlebigkeit und Qualität beim Einkauf zu achten. So setze ProgRess III insbesondere auf Marktanreize, Information, Beratung, Bildung, Forschung und Innovation sowie auf die Stärkung freiwilliger Maßnahmen und Initiativen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Quellen:

  • recyclingmagazin.de, recyclingportal.eu (17.6.2020)
  • Foto: © BMU