Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

PlasticsEurope: Ressourcen schonen durch Kunststoff

Im Geschäftsbericht für das Jahr 2018 zeigt der Verband der deutschen Kunststofferzeuger an Beispielen, wie Kunststoffe etwa in Autos oder als Solarzellen Ressourcen schonen.

Wolle man Ressourcen schonen und Energie sparen, so der Verband, sollte man auf moderne Werkstoffe wie Kunststoff setzen. Sparsamere Autos dank moderner Leichtbaukomponenten oder die energetische Sanierung von Gebäuden werden in dem aktuellen Geschäftsbericht von PlasticsEurope Deutschland für das Jahr 2018 als Beispiele zur Ressourcenschonung durch Kunststoff aufgeführt. Kunststoff und die Kunststoffindustrie hätten seit 2018 noch nie zuvor so sehr im Brennpunkt der Öffentlichkeit gestanden. Kritische Themen wie Meeresmüll, Verbote für einzelne Einwegkunststoffprodukte oder das Problem von Mikroplastik in der Umwelt seien quasi ständig „on air“ gewesen. Es werde oft vergessen, dass Verpackungen und Einwegprodukte aus Kunststoff, die aktuell vonseiten der europäischen Politik besonders im Fokus stehen, über zahlreiche Vorteile verfügten: weniger Lebensmittelverluste, Portionierbarkeit, Mehrwegnutzung, positive Umweltbilanz und vieles mehr.

In seiner 70seitigen Publikation informiert der Verband u.a. auch über die politischen und wissenschaftlichen Arbeiten der Fachgremien, liefert Zahlenmaterial rund um die Produktion, Nachfrage und Verwertung von Kunststoffen und berichtet über Gewässerschutzmaßnahmen, sein breites Angebot an Schulmaterialien (in verschiedenen Sprachen) sowie die Sponsoringinitiative Team Kunststoff.
 
Weitere Informationen: www.plasticseurope.de

Quellen:

  • Plasticker (17.5.2018)
  • Foto: PlasticsEurope Deutschland