Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Pattex-Flasche zu 100 Prozent aus Post-Consumer-Recyclaten

Henkel und Borealis-Tochter mtm plastics haben gemeinsam die nachhaltige Lösung entwickelt.

„Geht doch!“ kommentiert das Fachmagazin Kunststoffe die Neuentwicklung von Henkel und der mtm plastics, die seit 2016 zur Borealis Gruppe gehört: eine Klebstoffverpackung komplett aus Post-Consumer-Materialien. Basis ist Purpolen®PE, ein Polyethylen-Regranulat, das mtm am Standort in Niedergebra produziert. Die Flasche samt Deckel für den Allzweckkleber Pattex aus dem Hause Henkel stellt der Kunststoffverarbeiter KKT Kaller-Kunststofftechnik her. Die verstellbare Auftragsdüse, für die zusätzlich das Polyproylen-Regranulat Purpolen®PP zum Einsatz kommt, produziert die Borno Trendline Technik. Das 2018 in den Markt eingeführte Produkt hat eine Reihe von Anwendungstests bestanden, wie etwa einen dreimonatigen Lagertest und unterschiedliche Prüfungen der mechanischen Eigenschaften. Die Einführung dieser Verpackungslösung sei von wesentlicher Bedeutung für die Konsumgüterindustrie, heißt es von Seiten Borealis. Ihre Robustheit unterstreiche, dass sich Kunststoffrecyclate in der Tat für eine Vielzahl anspruchsvoller Verpackungsanwendungen eignen.

Quellen:

  • bvse.de, kunststoffe.de (28.6.2018)
  • kunststoff-magazin.de (3.7.2018)
  • Foto: © Henkel AG & Co. KGaA