Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Neues Konzept zur Marktanteilsberechnung

Die Zentrale Stelle Verpackungsregister hat die Marktanteilsberechnung für die dualen Systeme neu konzeptioniert.

Der Streit und die Unregelmäßigkeiten bei einigen dualen Systemen sollen ab nächstem Jahr ein Ende haben. Für das Jahr 2017 berichtet Euwid gerade wieder von hohen Mengendifferenzen bei Meldungen von dualen Systemen. Am 31. Oktober hatte der bislang zuständige DIHK sein Register geschlossen. Ab 1. Januar 2019 soll nun die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister den Job übernehmen und damit neben ihren anderen Aufgaben auch die Entgegennahme und Auswertung der Vollständigkeitserklärungen erledigen. Für die Berechnung der jeweiligen Marktanteile der dualen Systeme hat sie nun im Einvernehmen mit dem Bundeskartellamt ein neues Konzept inklusive einer Prüfleitlinie vorgelegt. Die so ab dem 1.1.2019 berechneten Anteile werden Grundlage für die Verteilung der Entsorgungskosten u.a. aus dem Gelben Sack, der Gelben Tonne sein. Bisher war die Grundlage ein Vertrag zwischen den dualen Systemen, der immer wieder Grund für Streitigkeiten war. Dagegen bekomme jetzt das System „endlich die Transparenz, die es braucht, um reibungslos zu funktionieren. Streitigkeiten und Datendifferenzen gehören nun hoffentlich der Vergangenheit an“, wie Gunda Rachut, Vorstand der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister, erklärt.

Quellen:

  • recyclingmagazin.de (21.11.2018)
  • KI (22.11.2018)
  • Foto: RKD