Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Internationale Abfall-Allianz gegründet

Die PREVENT Waste Alliance soll den weltweiten Ausbau der Abfall- und Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Mit an Bord sind auch der BDE und fünf seiner Mitgliedsunternehmen.

Die internationale Abfall-Allianz soll über 30 verschiedene Organisationen, aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft vernetzen, um neue Projekte für Abfallvermeidung, Wiederverwertung und fachgerechte Entsorgung in Entwicklungs- und Schwellenländern zu installieren. Gemeinsam wollen sich die Mitglieder für Vermeidung, Sammlung, Recycling und den Einsatz von Sekundärrohstoffen in Entwicklungs- und Schwellenländern einsetzen. Im Fokus stehen dabei Kunststoffabfälle aus Verpackungen und Einwegprodukten sowie Elektro- und Elektronikaltgeräte. „Kreislaufwirtschaft muss in den nächsten Jahren das Top-Thema auf der internationalen Agenda werden“, forderte BDE-Präsident Peter Kurth zum Start der Allianz. „Wir müssen den Abfall noch mehr als Rohstoff begreifen. Darin liegt der Schlüssel zur Circular Economy“, so Kurth weiter. Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, eröffnete die Gründungsveranstaltung von PREVENT.
Unter den Teilnehmern sind neben dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Bundesumweltministerium (BMU), der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), der WWF Deutschland, das Wuppertal Institut sowie das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV). Die Industrie ist vertreten mit Nestlé, Werner & Mertz und ALPLA sowie Sozialunternehmen wie Grameen Creative Lab und Plastic Bank. Aus der Abfall- und Recyclingwirtschaft wirken unter anderem Der Grüne Punkt, Umicore, Remondis, Wastecon und Blackforest Solutions mit. Zu den Mitgliedern zählen auch die German RETech Partnership und der Gesamtverband Kunststoffverarbeitender Industrie (GKV). Wissenschaftliche Gründungsmitglieder von PREVENT sind neben dem Wuppertal Institut Lehrstühle und Institute der Universitäten Dresden, Kassel und Rostock, die United Nations University sowie das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE).

Weitere Informationen: www.prevent-waste.net 

Quellen:

  • recyclingmagazin.de (10.5.2018)
  • bmz.de (9.5.2019)
  • Foto: bmz.de