Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Gemeinsames Recyclingprojekt von Südpack und Recenso

Die Kooperationspartner wollen das chemische Recycling als Ergänzung zum mechanischen etablieren.

Der Folienhersteller Südpack setzt sich für die Etablierung des chemischen Recyclings ein, das auch komplexe Verbundfolien wieder in den Kreislauf zurückführen könne. Für die aus mehreren Schichten unterschiedlicher Polymere bestehenden Verbundfolien, die Lebensmitteln eine lange Haltbarkeit sowie ein niedriges Verpackungsgewicht bieten, stoße das werkstoffliche Recycling an seine Grenzen. Recenso, ein Spezialist für die Rohstoffrückgewinnung mit Sitz in Remscheid, habe für solche Gemische ein Verfahren entwickelt, das daraus Pyrolyseöle gewinne, die wiederum in der Chemischen Industrie als Rohstoffe zur Herstellung neuer Kunststoffe genutzt werden könnten. Deren Anlagen zur Direktverölung arbeiten den Angaben zufolge nach dem CTC-Verfahren, der Catalytischen Tribochemischen Conversion. Diese Entwicklung der Recenco-Tochter Carboliq stelle ein einstufiges Verfahren zur Verflüssigung fester Kohlenwasserstoffe mit einer hohen Ölausbeute dar. Das Pyrolyseöl sei nach REACH als „Produkt“ registriert. Die Kooperation mit Südpack verfolge das Ziel, mit der am Standort Enningerloh realisierten Pilotanlage im industriellen Maßstab Verbundfolien in hochwertiges Pyrolyseöl umzuwandeln.

Mehr Information: www.carboliq.com

Quellen:

  • kunststoffe.de (29.9.2020)
  • k-zeitung.de (1.10.2020)
  • Foto: © Carboliq GmbH