Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

ERDE sammelt 40 Prozent mehr Agrarfolien

Im Jahr 2019 konnte ERDE die Recyclingmenge gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent steigern.

Im sechsten Jahr ihres Bestehens konnte die Initiative ERDE nach eigenen Angaben ihre Zusammenarbeit mit Landwirten, Sammelstellen und Folienherstellern weiter ausbauen und so im Jahr 2019 erstmals über 20.500 Tonnen gebrauchte Landwirtschaftsfolien dem werkstofflichen Recycling zuführen. Das seien über 40 Prozent mehr als im Vorjahr gewesen. Mehr als 450 stationäre Sammelstellen und rund 1.200 mobile Sammlungen hätten dafür gesorgt.

Die gesteigerte Sammelmenge habe im Jahr 2019 zu einer Treibhausgas-Einsparung von 28.216 Tonnen CO2-Äquivalent geführt. Das entspreche einer Menge an Kohlendioxid, die jährlich rund zwei Millionen Bäume binden.

ERDE Recycling ist eine gemeinsam von Folienherstellern in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und der RIGK getragene Lösung für die Rücknahme und Verwertung gebrauchter Agrarfolien. Sie bietet Landwirten und Lohnunternehmern eine flächendeckende Rückgabemöglichkeit für ihre gebrauchten Agrarkunststoffe. Nach Angaben der Initiative werden nun zusätzlich zu Silo- und Strechfolien auch Ballennetze regulär in das Rücknahmesystem integriert. Die Sammlung von Spargelfolien soll in in diesem Jahr mit zwei ERDE-Pilotprojekten beginnen.

Quellen:

  • Euwid Recycling und Entsorgung 20/2020. plasticker.de (12.5.2020)
  • Foto: © ERDE