Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

„Ein unumkehrbarer, globaler Megatrend“

Zu diesem Schluss kommt der Zwischenbericht der EU-Kommission zu ihrem Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft.

Ende 2015 hatte die Kommission ihren „Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft" verabschiedet. Im jetzt vorliegenden ersten Zwischenbericht nach drei Jahren zieht sie eine rundum positive Bilanz, wie das Recyclingmagazin berichtet. Alle 54 Aktionen des Plans seien bereits angelaufen oder sogar abgeschlossen. Laut Kommissionspräsident Frans Timmermans haben die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft „Eingang in die Produktion, den Konsum, die Wasserbewirtschaftung, die Ernährungswirtschaft und die Bewirtschaftung von bestimmten Abfallströmen und insbesondere Kunststoffen gefunden“.

Der Aktionsplan habe den Übergang zur Kreislaufwirtschaft in Europa forciert und dabei neue Arbeitsplätze geschaffen. Im Jahr 2016 seien mehr als vier Millionen und damit sechs Prozent mehr als 2012 in relevanten Sektoren beschäftigt gewesen. Nun sei es erforderlich, dass in Innovationen investiert und die industrielle Basis für den Umbau gestärkt werde. Die Kommission habe dazu für den Zeitraum 2016 bis 2020 insgesamt über 10 Milliarden Euro bereitgestellt. Auch wenn sowohl auf EU-Ebene als auch weltweit noch großer Handlungsbedarf für ein vollständiges Schließen von Kreisläufen und für die Wettbewerbsfähigkeit der Kreislaufwirtschaft bestehe, so sei sie heute bereits ein unumkehrbarer, globaler Megatrend.

Quellen:

  • recyclingmagazin.de (4.3.2019)
  • Foto: europa.eu