Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Digitale Wasserzeichen für einfachere Sortierung

Im Rahmen der Initiative „HolyGrail 2.0“ soll die digitale Technologie für eine bessere Sortierung bewertet werden.

Der europäische Markenverband AIM will mit mehreren Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Rahmen des Projekts HolyGrail 2.0 prüfen, ob digitale Wasserzeichen auf Verpackungen die Abfallsortierung vereinfachen und so zu einem hochwertigen Recycling beitragen können. Auch der führende Verpackungshersteller Mondi, der nach eigenen Angaben zu den Gründungsmitgliedern des ursprünglichen und von der MacArthur Foundation geförderten Pionierprojekts HolyGrail zählt, ist inzwischen einer der 85 Partner, die das Konzept markttauglich machen wollen.

Die briefmarkengroßen, mit dem bloßen Auge nicht erkennbaren Wasserzeichen sollen ermöglichen, Materialien effektiv in bestimmte Abfallströme zu sortieren. Die Technik soll akkurater arbeiten als etwa die Nah-Infrarot-Spektroskopie. Darüber hinaus könnten die digitalen Wasserzeichen Informationen zu Produktdetails oder zur Verpackung und ihrem Recyclingprozess bereithalten. Erfassung und Decodierung des digitalen Wasserzeichens würde eine an der Sortieranlage angebrachte hochauflösende Kamera leisten. Mondi kündigte an, bereits in naher Zukunft groß angelegte Industrieversuche mit Schlüsselkunden durchführen zu wollen.

Quellen:

  • recyclingmagazin.de, packaging-journal.de (8.9.2020)
  • Foto: @ Mondi