Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

AGVU für Recyclinginitiative der EU

Die AGVU regt im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft verstärkte politische EU-Initiativen zu Umwelt und Recycling an.

Seit drei Monaten hat Deutschland den Vorsitz im Ministerrat der Europäischen Union. Die AGVU Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt regt nun verstärkte politische Initiativen im Bereich Umwelt und Recycling an. So vermisse die AGVU eine Debatte zur im Juni 2020 beschlossenen „Plastiksteuer“. Ein europaweit einheitlicher Mechanismus zur Auslösung von Investitionen etwa in das Kunststoffrecycling sei dagegen nicht vereinbart worden. Um das Recycling in Europa zu maximieren, würden aber einheitliche Rahmenbedingungen für recyclingfähigere Produkte, bessere Aufbereitungstechnik sowie den Einsatz von Recyclingmaterial gebraucht, fordert AGVU-Vorsitzender Carl Dominik Klepper. Mit der EU-Plastiksteuer würde der aktuelle Flickenteppich einzelstaatlicher Regulierungen nur noch verstärkt. Zwar erwäge die EU-Kommission etwa Schritte, den Einsatz von Kunststoffrezyklaten in Produkten in bestimmtem Umfang vorzuschreiben, doch lägen dazu keine Pläne vor. Die Bundesregierung könne hier im Rahmen ihrer Ratspräsidentschaft eigene Prioritäten und Akzente setzen.

Mehr Information: AGVU „Die Chance der Ratspräsidentschaft nutzen“

Quellen:

  • recyclingmagazin.de, recyclingportal.eu (30.9.2020)
  • Foto: © AGVU