Skip navigation
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Prezero: Duales System ab 2021 bundesweit aktiv

Der zur Schwarz-Gruppe gehörende Entsorger Prezero will auch Verfahren zum chemischen Recycling testen.

Auch der Entsorger Prezero, der neben den Einzelhandelsunternehmen Lidl und Kaufland zur Schwarz-Gruppe gehört, gehört nun zu den Unternehmen, die sich beim chemischen Recycling von Verpackungsabfällen im Rahmen eines Pilotprojektes engagieren. Grund dafür sei, dass es bislang kaum möglich sei, aus werkstofflich recycelten Lebensmittelverpackungen wieder neue zu produzieren. Die Schwarz-Gruppe sehe sich laut Euwid nun als das erste Handelsunternehmen an, das bei Verpackungsmaterialien Rohstoffe aus chemischen Recyclingverfahren einsetze. Mit dem Projektpartner Sabic wolle man im Rahmen eines Pilotprojektes das chemische Recycling besser kennenlernen, zitiert Euwid den Prezero-Chef Dietmar Böhm. Im Rahmen des Pilotprojektes sollen mit dem aus dem chemischen Verfahren gewonnenen Pyrolyseöl letztlich Verpackungen für Karotten entstehen, die zum Jahresende in einigen Lidl- und Kaufland-Filialen zum Einsatz kommen sollen.

Darüber hinaus meldet Prezero, dass sein duales System, die Prezero Dual GmbH, zu Beginn des nächsten Jahres in allen 16 Bundesländern seine Dienste anbieten wird. Nach dem Start zum 1.1.2020 in sieben Bundesländern liegen nun auch die restlichen Systemgenehmigungen gemäß Verpackungsgesetz vor.

Quellen:

  • plasticker.de (12.10.2020)
  • Euwid Recycling und Entsorgung 42/2020 (13.10.2020)
  • Foto: @ Prezero