Skip navigation
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

Marine Litter: Fraunhofer UMSICHT plant Studie zu Mikroplastik

Fraunhofer UMSICHT startet eine "Konsortialstudie Mikroplastik", wenn mindestens 15 Unternehmen teilnehmen wollen.

Laut Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) in Oberhausen zeigten sich NGOs, Verbände und Medien angesichts der globalen Problematik in noch unbekanntem Ausmaß zunehmend beunruhigt, vor allem über die Verschmutzung maritimer Lebensräume durch Mikroplastik, also Plastikpartikel, deren Durchmesser kleiner als fünf Millimeter seien. Dies habe die Oberhausener Wissenschaftler dazu bewogen, eine „Konsortialstudie Mikroplastik" zu erarbeiten. Ziel sei es, innerhalb eines Jahres Fakten und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Problematik, zu Trends und Entwicklungen in den Bereichen Politik, Recht und öffentlicher Meinung zu recherchieren sowie technische Lösungskonzepte zusammenzustellen.

Dazu werden Partner gesucht. Grundsätzlich könnten an der Studie alle Unternehmen und Organisationen, die an dem Thema Interesse haben, teilnehmen und an der Festlegung der Bearbeitungsschwerpunkte gemäß ihrer Interessen mitarbeiten. Die anfallenden wissenschaftlichen und organisatorischen Arbeiten würden vollständig von Fraunhofer UMSICHT übernommen. Sobald sich ein Konsortium von mindestens 15 Unternehmen gebildet hätte, würde die Studie starten.

Mehr Informationwww.energie.fraunhofer.de

Quellen:

  • kiweb.de (19.3.2015)
  • Bild: www.projectbluesea.de