Skip navigation
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

„ERDE“ sammelt 2.000 Tonnen Silo- und Stretchfolien

2014 startete unter dem Dach der IK das Rücknahmesystem ERDE. In nur sieben Monaten konnten bereits 2.000 Tonnen Folien wiederverwertet werden.

ERDE steht für die Initiative Erntekunststoffe Recycling Deutschland und startete im Jahr 2014 unter der Leitung von IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen in Kooperation mit der RIGK GmbH. Mit diesem Rücknahmekonzept werden in der Landwirtschaft eingesetzte Silagestretchfolien, Flachsilofolien oder Unterziehfolien dem Wertstoffkreislauf zugeführt. In den ersten sieben Monaten waren dies bereits rund 2.000 Tonnen, die zunächst in einem Pressvorgang verdichtet und dann zu über 95 Prozent in deutschen und europäischen Recyclinganlagen stofflich verwertet wurden. Für die Sammlung stehen inzwischen 130 feste Sammelstellen zur Verfügung.

Nun soll die Initiative in die zweite Runde gehen und eine weitere Kampagne für die Ausweitung des Systems sorgen. „2015 legen wir den Schwerpunkt darauf, neue Sammelstellen in den ostdeutschen Bundesländern sowie in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen einzurichten. Wir wollen die Rücklauftonnage verdoppeln und die Anzahl der Sammelpartner erhöhen,“ gibt Siegfried Meise, Vorsitzender der ERDE-Initiative, die Zielrichtung vor.

Mehr Information: www.erde-recycling.de, www.rigk.de/ruecknahmesysteme/folio-netti

Quellen:

  • Plasticker.de (11.3.2015)
  • kiweb.de (12.3.2015)
  • Bild: erde-recycling.de