Zum Inhalt springen
  • +49 (0) 69 2556 1921
  • info(at)bkv-gmbh.de

„Kunstwerk“ - Verbunde recyceln

Die zwei Fraunhofer-Institute IVV und Umsicht kombinieren ihr Know-how zur Kunststoff- und Metallverwertung.

Die Fraunhofer-Institute IVV und Umsicht arbeiten zusammen beim Projekt „Kunstwerk – Kombinierte Kunststoff- und Metallverwertung zu hochwertigen neuen Werkstoffen“. Mit der Kombination zweier Fraunhofer-Technologien wollen sie erreichen, kunststoffreiche Abfallströme vollständig und hochwertig zu verwerten. Im Einzelnen handelt es sich um das bekannte Creasolv-Verfahren von IVV, mit dem hochkomplexe und kontaminierte Kunststoffabfälle werkstofflich recycelt werden sollen, und der Icycle-Technologie von Umsicht, mit der die thermo-chemische Konversion von Kunststoff-Metall-Verbunden zu Energieträgern und Metallkonzentraten erreicht werden soll. Im „Kunstwerk“-Projekt soll die strategische Allianz der beiden Fraunhofer-Institute innerhalb von zwei Jahren weiter ausgebaut werden, um das innovative Technologiepaket gemeinsam in die Vermarktung zu bringen. Dadurch würden künftige Anwender in die Lage versetzt, unerschlossene Potenziale der Recyclingwirtschaft zu heben, heißt es von Seiten der Institute.

Mehr Information: www.umsicht-suro.fraunhofer.de

Quellen:

  • recyclingmagazin.de (7.2.2018)
  • Fraunhofer Umsicht